Leben

Leichter durch den Lockdown Tipp 2: Ausmisten (Teil 1)

Jetzt ist der ideale Zeitpunkt endlich mal aufzuräumen mit einer großen Kleiderschrank-Ausmist-Aktion. Das geht einfacher als man denkt.

Wenn nicht jetzt, wann dann? Ausmisten im Kleiderschrank

Sie kennen das sicher auch: In der hintersten Ecke des Kleiderschranks verstecken sich jede Menge Teile, die schon sehr lange nicht mehr angezogen wurden. Etwa, weil sie unbequem sind, eigentlich nicht so richtig passen, komisch sitzen oder völlig aus der Mode gekommen sind. Jetzt mal abgesehen von den Uraltklamotten, die aus rein nostalgischen Gründen noch aufgehoben werden.

Richtig aussortieren – so geht das:

  1. Alle Kleidungsstücke aus dem Schrank ausräumen. (Gute Gelegenheit mal schnell den Schrank auszuwischen!)
  2. Jedes Teil anprobieren.
  3. Kritisch in den Spiegel schauen: Sitzt die Hose wirklich richtig? Ist das Top nicht viel zu eng? Im Zweifel Rat bei Freundin suchen. In diesen Zeiten natürlich aus der Ferne – Selfie ist schnell gemacht und abgeschickt.
  4. Zustand checken: Ist das Kleidungsstück noch einwandfrei? Wenn nicht, lässt es sich reparieren oder ändern? Vielleicht finden sich ein paar Schätze, die – neu kombiniert – toll aussehen?
  5. Aus den Kleidern Haufen bilden: Was behalte ich? Was will ich verschenken? Was muss geändert werden? Was kann ich wegwerfen?

Das ist schon mal eine gute Basis, um im Kleiderschrank Platz zu schaffen!

Weitere Tipps rund ums Ausmisten und Upcyclen gibt’s in Yvonne Willicks „Meine 111 besten Haushaltstipps“.

Weitere Neuigkeiten

Lesen

Ein Blick hinter die Kulissen: Wie entstehen Grafiken und Illustrationen?

Klar, ein guter Ratgeber steht und fällt mit fundiertem Wissen, das – gut formuliert und angenehm zu lesen – zu Papier gebracht wird. Zur Veranschaulichung und Auflockerung braucht ein guter Ratgeber aber auch Illustrationen, die Leserinnen und Leser beim Wissentanken begleiten. Dabei sind Satz und Layout essenzielle Bestandteile des Prozesses.

Weiterlesen
Spargel für das Ostergericht
Genuss

Frühlingshafte Osterküche: Entdecken Sie saisonale Gemüsesorten

Das Osteressen ist ein wichtiger Bestandteil vieler Familienfeiern und ein Symbol für den Beginn des Frühlings. Traditionell gibt es zu Ostern viele leckere Gerichte, die sich aus saisonalen Zutaten zusammensetzen. In diesem Artikel möchten wir uns auf die Verwendung von Spargel, Radieschen, Brokkoli, Rote Bete und Lauch konzentrieren und Ihnen einige Ideen für ein köstliches Osteressen präsentieren.

Weiterlesen
Gesundheit

Neujahrsvorsätze und Olympioniken – was haben sie gemeinsam?

Das neue Jahr ist noch jung. So jung, dass Sie all Ihre guten Vorsätze einhalten? Denn wir kennen das alle: Nach den entspannenden Tagen zwischen Weihnachten und Arbeitsbeginn setzt der Alltag ein, und damit schleich sich manchmal auch eine gewisse Nachlässigkeit ein. Um nicht die Motivation zu verlieren und am Ball zu bleiben, haben die Autoren des Buchs „Powern & Pausieren“ wertvolle Tipps und klären auf, wie es gelingt, langfristig an Ihren Plänen festzuhalten.

Weiterlesen

Ein Blick hinter die Kulissen: Wie entstehen Grafiken und Illustrationen?

Klar, ein guter Ratgeber steht und fällt mit fundiertem Wissen, das – gut formuliert und angenehm zu lesen – zu Papier gebracht wird. Zur Veranschaulichung und Auflockerung braucht ein guter Ratgeber aber auch Illustrationen, die Leserinnen und Leser beim Wissentanken begleiten. Dabei sind Satz und Layout essenzielle Bestandteile des Prozesses.

Weiterlesen
Spargel für das Ostergericht

Frühlingshafte Osterküche: Entdecken Sie saisonale Gemüsesorten

Das Osteressen ist ein wichtiger Bestandteil vieler Familienfeiern und ein Symbol für den Beginn des Frühlings. Traditionell gibt es zu Ostern viele leckere Gerichte, die sich aus saisonalen Zutaten zusammensetzen. In diesem Artikel möchten wir uns auf die Verwendung von Spargel, Radieschen, Brokkoli, Rote Bete und Lauch konzentrieren und Ihnen einige Ideen für ein köstliches Osteressen präsentieren.

Weiterlesen

Neujahrsvorsätze und Olympioniken – was haben sie gemeinsam?

Das neue Jahr ist noch jung. So jung, dass Sie all Ihre guten Vorsätze einhalten? Denn wir kennen das alle: Nach den entspannenden Tagen zwischen Weihnachten und Arbeitsbeginn setzt der Alltag ein, und damit schleich sich manchmal auch eine gewisse Nachlässigkeit ein. Um nicht die Motivation zu verlieren und am Ball zu bleiben, haben die Autoren des Buchs „Powern & Pausieren“ wertvolle Tipps und klären auf, wie es gelingt, langfristig an Ihren Plänen festzuhalten.

Weiterlesen